Zurück zur Übersicht

SehFee Foren-Check: Kontaktlinsen bei Weitsichtigkeit. Oder: Wenn die 13 zur 16 wird.

Ich kenne nicht viele weitsichtige Menschen in meinem Alter. Genau genommen einen. Die meisten meiner bebrillten und belinsten Freunde sind kurzsichtig, so wie ich. Die Kurzsichtigen, das sind die, die alles, was dicht dran ist, gut sehen können und alles, was weit weg ist, verschwommen oder gar nicht (je nach Grad der Kurzsichtigkeit). Weitsichtige können dagegen ohne Guckhilfe schlecht lesen, dafür aber entfernte Gegenstände und Menschen gut erkennen. Deswegen tragen viele ab 40 – wenn nämlich die unvermeidliche Altersweitsichtigkeit zuschlägt – diese lustig aussehenden Brillen auf der Nasenspitze. Ich persönlich finde das immer ein bißchen gruselig, wenn Leute mich über den Brillenrand hinweg anschauen. Das fühlt sich an, als würden die in mich hineinsehen, was wiederum zu unkontrollierten Übersprunghandlungen meinerseits führt – wie sinnloses Haarpony-aus-dem-Gesicht streichen, grundloses Am-Auge- reiben oder nervöses Auf-der-Unterlippe-kauen.

Soweit, so schlecht. Im Forum tauchte dann kürzlich die Frage auf, bis wieviel Dioptrien weitsichtige Menschen denn eigentlich Kontaktlinsen tragen könnten:„Ich habe eine recht stark ausgeprägte Weitsichtigkeit und habe überlegt, da ich die Brille mittlerweile überdrüssig geworden bin, mit Kontaktlinsen anfertigen zu lassen. Jetzt frage ich mich, bis wie viel Dioptrien sind Kontaktlinsen eigentlich erhältlilch. Ich habe +13,25 auf den rechten Auge und +13,00 auf dem linken Auge, hinzu kommen nochmal -1,00 rechts und -0,75 links. Es wäre schön wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.“

Da ich mich mit Weitsichtigkeit bisher noch nicht auseinandersetzen musste, ich dem Fragesteller aber auch keine halbgare Antwort á la „ja ja gibbet allet in deiner Stärke“ auftischen wollte, hab ich mich erneut bei „El Professore“ Dr. Moest erkundigt. Tatsächlich ist es so, dass Kontaktlinsen für weitsichtige Leute eine gute Lösung sind, weil beim Brilletragen am Rand immer ein Teil des Gesichtsfeldes fehlt, bei der Linse dagegen nicht. Was die Stärke angeht, sind Linsen bis 20 oder 25 Dioptrien Standard (ich frag mich gerade, wen oder was oder auch wie man bei diesen Werten überhaupt noch sieht…). Auf Nachfrage geht sogar noch mehr bei den Stärken (ernsthaft, wenn sich unter den Lesern jemand mit einer so hohen Dioptrienzahl befindet, bitte melden. Ich will wissen, wie das ist). In diesen Dioptrien-Bereichen greift dann auch die gute alte Brillenwert-ist-nicht-automatisch-Linsenwert-Regel. Die +13 vom Fragesteller in der Brille können mal locker eine +16 oder mehr in seiner Kontaktlinse bedeuten. Das kommt ganz auf den Abstand zwischen seinem Auge und seiner Brille an. Ein klarer Fall für einen Linsenspezialisten, den ihr wo findet? Richtig.

Und wieder was gelernt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.