Zurück zur Übersicht

SehFee Foren-Check: Warum Kontaktlinsen manchmal am Boden zerstört sind

Es ist wieder soweit. Es gilt, eine häufig gestellte Frage aus den Foren ein für alle Mal zu klären. Mit der geballten Weisheit von, nein, nicht mir, sondern Professor Moest vom Kontaktlinsenlabor der Beuth-Hochschule. Denn ehrlich gesagt war ich mir bei der Frage selbst nicht ganz sicher. Die lautet nämlich wie folgt:

„Ich hab heute meine Kontaktlinse verloren, Gott sei Dank wieder gefunden. Nur lag sie 5 Stunden am Boden und war danach staubig. Ich hab Monatslinsen. Hab sie sofort gereinigt so gut es ging und in diesem kleinen Döschen getränkt. Ich lass das auch mal so bis morgen. Kann ich sie nachher wieder benutzen oder könnte sich das schlecht auf das Auge auswirken?“

Spontane Eingebung der Foren-Gemeinde: Desinfizieren und gut is – so lauteten zumindest die meisten Antworten. Aber irgendwie schwante es mir, dass das eventuell nicht ausreichen könnte. Also stiefelte ich ganz pflichtbewusst zu meinem Lieblingsexperten. Ok, also eigentlich schlurfte ich nur kurz in die Küche, mixte mir ein Heißgetränk und schwang mich wieder an den Rechner, um eine Mail an meinen Lieblingsexperten zu schicken. Aber immerhin. Und was soll ich sagen: Bauchgefühl, Baby. Ich hab’s euch gesagt. Hier kommt die Antwort:

„Wenn Sie den Fragesteller nicht kennen, kann die Antwort nur heißen: Weg mit der Linse. Das Problem sind gar nicht so sehr die Keime. Da würde die Desinfektion vermutlich schon aufräumen. Kritisch sind zwei Dinge:

Einerseits wissen Sie nicht, was da sonst noch alles auf dem Boden lag und jetzt in die Linse hineingetrocknet ist. Auch kleine Staubkörner können mächtig scharf sein. Aber je nach Hygienezustand des Bodens können da auch extrem viele böse Keime herumliegen – etwa wenn einer mit feuchten Schuhen aus dem Garten gekommen ist.

Und zweitens kann die Linse beim Trocknen irgendwo hängen bleiben, so dass sich Risse auf den Flächen und/oder am Rand bilden. Das kann der Laie nicht sehen und schon gar nicht beurteilen.

Bei einer ganz frischen Jahreslinse könnte man sie eventuell zum Spezialisten tragen, der die Linse wenigstens begutachten könnte. Ansonsten muss der Sicherheitstipp heißen: Nach 5 Stunden trocken im Staub darf die Linse nicht mehr getragen werden.

Also: Entweder ihr geht ganz fix mit der Linse zum Optiker und lasst sie auf Schäden checken oder ihr ladet beim nächsten Mal eine Bodenprobe im Forum hoch. Sonst muss ich an dieser Stelle leider meiner Pflicht als Kontaktlinsen-Obermutti nachkommen und euch sagen: Wech damit – auch wenn ihr dann genauso am Boden zerstört seid wie eure Kontaktlinse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.