Auf Festivals

Free as a bird – Mit Linsen durch den Sommer tanzen

Bild eines Festivals

Kein Sommer ohne Open-Air-Festivals! Die Partys unter freiem Himmel versetzen einen jedes Jahr aufs Neue in Ausnahmezustand. Tag und Nacht, Freund und Feind und andere überflüssige Gesetzmäßigkeiten des Alltags werden kurzerhand über Bord geworfen, um mit vielen gut gelaunten Leuten unbeschwert durch den Sommer zu tanzen, zu chillen und zu grillen. Unbeschwert auch deshalb, weil ihr euch mit Kontaktlinsen frei wie ein Vögelchen zwischen Bühnen, Tanzflächen und Chill-Out-Areas bewegen könnt. Stagediven? Oder doch lieber auf dem Zeltplatz abhängen? Den Linsen ist das egal.

Sonnenschein oder Bierregen: Tageslinsen sind festivalerprobt.

Wenn die Sonne lacht, schiebt man sich einfach eine Sonnenbrille auf die Nase, kommt eine Regenwolke um die Ecke, landet die Brille wieder in der Tasche. Mit Tageslinsen fallen Reinigung und sterile Aufbewahrung der Linsen über Nacht weg, was in Anbetracht von Dixi-Klo und Flaschendusche auch gut ist. Und selbst nach dem dritten Bier zuviel kriegt man Tageslinsen noch aus dem Auge und kann sie in die hinterste Ecke des Zeltes werfen – in den neuen Festivaltag bzw. die neue Festivalnacht (siehe Tag-Nacht-Rhythmus) geht’s dann mit einem frischen Paar Linsen.

SehFee unterwegs:

Mit Kontaktlinsen aufs Festival

SehFee testet: Mit Brille oder Kontaktlinsen aufs Festival?