Party oder Sport: Was tun mit den letzten Kontaktlinsen. 5…4…

Warten ist schlimm. Warten auf etwas, von dem man nicht ansatzweise weiß, wann es kommt, ist noch schlimmer. Und warten auf etwas, von dem man nicht ansatzweise weiß, wann es kommt, man das zu Erwartende aber dringend braucht, etwa um nicht blind oder bewegungslos in der Gegend rumzustehen, ist das Allerschlimmste. Ok, einen Schritt zurück. Für diejenigen, die meinen letzten Blogbeitrag nicht gelesen haben: Es geht darum, dass…ach nö, wisst ihr was, lest doch einfach den Beitrag…hehe.

Fünf Paar Linsen hatte ich also noch in der Packung, als meine Augenoptikerin mir mitteilte, dass noch nicht absehbar sei, wann der Hersteller wieder liefern könne.

» weiterlesen

Schnorcheln und tauchen mit Kontaktlinsen: Tipps und Tricks

Na, kommt ihr gerade vom Strand? Oder schwelgt ihr wie ich noch in freudiger Erwartung auf den anstehenden Urlaub am Meer? Nur noch wenige Tage trennen mich von Freiheit, Freizeit und ja, wohl auch Freizügigkeit. Denn bei strahlendem Sonnenschein hab ich meist nicht viel mehr an mir als Bikini und Kontaktlinsen. Naja und meine Schnorchel-Ausrüstung natürlich. Stundenlang durchs Wasser treiben und das Getier darin bewundern – eine der besten Urlaubsbeschäftigungen überhaupt, findet ihr nicht auch?

Für mich Blindpese geht natürlich auch im Wasser nix ohne meine Kontaktlinsen.

» weiterlesen

Warum fremde Zungen und Kontaktlinsen nicht ins Auge gehören

Na, heute schon am Augapfel eurer besten Freundin geschleckt? Und alle so: Iiiiih, was geht denn bei ihr ab? Aber so abwegig ist die Frage gar nicht, zumindest wenn man entsprechenden Berichten im Netz glauben kann, die das „Eyeball Licking“ als neuen Trend unter Teenagern identifiziert haben. Bisher wohl hauptsächlich in Japan. Aber meist dauert es ja nicht lange, bis solche Trends dann auch bei uns ankommen. Siehe Manga & Co. Komisch, dass alles, was aus Japan rüberschwappt, irgendwie potentiell gegen die Augen geht.

» weiterlesen

Falls der Frühling kommt: Woran Kontaktlinsenfreunde denken sollten

Wenn es in den letzten Wochen ein dominantes Thema gab, dann war es das Wetter. Früher dachte ich, das wäre so’n Seniorending, sich ständig über alles zu beklagen. Spätestens seit diesem Winter weiß ich, dass es nicht so ist. Junge, vitale Menschen, deren Leben es gut mit ihnen meint, standen sich mit griesgrämigen Mienen gegenüber und mokierten sich stundenlang: Ja der Schnee – furchtbar sei der, und duuunkel sei das – da könne man ja nur depressiv werden, und wie glatt es doch wäre – da könne man ja wirklich froh sein, wenn man sich nicht die Ohren breche…und und und. Leute, es reicht! Ja, der Winter war lang und oll und es wird Zeit, dass der Frühling kommt. Aber trotzdem: Versucht doch mal, es positiv zu sehen. Zum ersten Mal habt ihr Zeit, euch in Ruhe auf die schöne Jahreszeit vorzubereiten.

» weiterlesen