Zurück zur Übersicht

SehFee Foren-Check: Kontaktlinsen bei der Entbindung?

Wenn eine Freundin ein Baby bekommt oder ein Freund Papa wird, ist das jedes Mal ein komisches Gefühl. Ich erinnere mich dann immer an den Blödsinn, den wir zusammen angestellt haben. An lange Nächte, chaotische Autofahrten, Situationen, in denen wir uns so richtig zum Klops gemacht haben und Aktionen, mit denen wir unsere Eltern in schöner Regelmäßigkeit an den Rand des Nervenzusammenbruchs getrieben haben.

Und jetzt sind besagte Freunde selber Eltern. Für mich ist das nur schwer vorstellbar. Sind sie jetzt echt die „Uncoolen“? Oder besser: wir? Die Alten? Jetzt schon? Das geht mir alles zu schnell hier, das mit dem Leben und überhaupt.

Foto: JMG / pixelio.de

Wie dem auch sei, die grassierende Empfängnis um mich herum macht mich wiederum empfänglich für Fragen aus den Foren, wie der folgenden:

Habe gehört, dass man keine Kontaktlinsen während der Entbindung tragen darf. Warum ist das denn so? Ist das vielleicht nur ein Problem, wenn man harte Kontaktlinsen trägt? Oder auch bei weichen?

Mehr Ablagerungen auf Kontaktlinsen

Ohne auf Einzelheiten eingehen zu wollen, behaupte ich mal, so eine Entbindung ist kein Zuckerschlecken. Sie verlangt dem Körper einiges ab. Obwohl die Augen keine zentrale Rolle dabei spielen, gehen die Strapazen auch an ihnen nicht spurlos vorbei. Durch die Anstrengung können sie gereizt werden, wenn zum Beispiel kleine Äderchen platzen. Auch der Kreislauf ist in vollem Gange, was tendenziell die Ablagerung von Stoffwechselprodukten auf den Linsen fördert. Beides kann den Tragekomfort mindern. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob Frau nicht während der Presswehen andere Sorgen hat als ein kleines Pieken im Auge. Aber gesund ist das natürlich trotzdem nicht.

Spätestens im OP müssen Kontaktlinsen raus

Ich denke, das Hauptargument von einigen Hebammen und Ärzten gegen das Kontaktlinsentragen in dieser Situation, ist, dass ja jederzeit Komplikationen auftreten können, sodass operiert werden muss. Dann ist alles, was nicht direkt zum Körper gehört, tabu.

Aber es scheint da keine einheitlichen Regelungen zu geben. Wenn ihr unsicher seid, fragt zunächst euren Augenarzt, was er empfiehlt. Mitunter werdet ihr auch vor der Entbindung gefragt, ob ihr Linsenträgerinnen seid. Dann sagen sie euch, wie das vor Ort gehandhabt wird und ob die Kontaktlinsen drin bleiben können.

Kontaktlinsen während der Schwangerschaft: Bauch wächst, Auge auch

Was auch vorkommen kann, ist, dass ihr eure Kontaktlinsen schon vor dem großen Moment nicht mehr in gleichem Umfang tragen könnt wie vor der Schwangerschaft. Denn manchmal verändern sich die Augen in dieser Zeit, sodass ihr die Linsen nicht mehr so gut vertragt. Das kann verschiedene Ursachen haben. Die Macht der Hormone sag ich nur. Schon erstaunlich, was die so mit einem anstellen. Schwangere Frauen haben zum Beispiel mehr Östrogen im Blut, was dazu führen kann, dass nicht nur Bauch, Beine und Po zulegen, sondern auch die Hornhaut der Augen dicker wird. In der Folge stimmt die Korrektion nicht und ihr seht mit euren Linsen nicht mehr so gut wie vorher. Eventuell sitzen sie auch nicht richtig auf den Augen und fühlen sich unangenehm an. Zudem kann sich die Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit verändern, sodass eure Augen trockener werden. Hier reicht es manchmal schon, die Linsen mit Nachbenetzungstropfen anzufeuchten. Wenn es mit den bis dato getragenen Kontaktlinsen jedoch zu unangenehm wird, solltet ihr mit eurem Augenoptiker sprechen. Eventuell kann er euch für die paar Monate andere anpassen.

Eine gute Freundin hat letzte Woche ihr Baby bekommen. Probleme mit ihren Augen oder Kontaktlinsen hatte sie während der Schwangerschaft nicht. Dafür klagt sie jetzt über ein anderes babybedingtes optisches Problem: fiese Augenringe. Da hilft dann wohl nur die Sonnenbrille ;)

(Foto: JMG / Pixelio.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>